Joe Biden stellt Recht auf Asyl an der US-mexikanischen Grenze infrage (Live-Gespräch)

US-Präsident Joe Biden verschärft die Asylregeln an der Grenze zu Mexiko. Was wird sich in den USA künftig ändern – und warum gerade jetzt? Live-Gespräch bei DLF Nova, 5. Juni 2024, 7.35 Uhr >>

Wer vor Verfolgung oder ernsthaftem Schaden in seinem Heimatland flieht, hat das Recht, einen Asylantrag zu stellen. Das hat die Genfer Flüchtlingskonvention vor über 70 Jahren festgelegt und es gilt für alle Staaten, die sie unterzeichnet haben – auch für die EU-Staaten und die USA. So weit die Theorie.

Doch jetzt hat US-Präsident Joe Biden dieses Recht auf Asyl in Frage gestellt. Was wird sich in den USA künftig ändern – und warum gerade jetzt?

(4’19 Minuten, Radiogespräch mit 1,5 Stunde Recherchezeit, abspielen bei DLF Nova >>)

 

Weitere DLF-Nova-Gespräche mit mir (Auswahl):

Niederländisches Gericht stoppt Gasbohrung vor Borkum, 5.6.2024

Adidas adé: DFB wird bald von Nike ausgerüstet, 22.3.2024

Zwei Milliarden Menschen ohne Trinkwasser, 22.3.2024

Slowakei: Kandidaten müssen in Stichwahl, 25.3.2024

Proteste gegen Agenten-Gesetz in Georgien, 17.4.2024