Konferenz | Christina Felschen

Konferenz | Christina Felschen

Klima der Konfrontation in Kopenhagen

verbreitet durch die Nachrichtenagentur epd (Evangelischer Pressedienst) am 16.12.2009 um 14.45 Uhr

Bei der Klimakonferenz in Kopenhagen greift die dänische Polizei hart gegen Demonstranten durch. Rund 240 Personen wurden festgenommen, gefesselt und für bis zu 72 Stunden in einen Massenarrest gebracht. Augenzeugenbericht aus dem Konferenzzentrum

Tanz auf dem Vulkan

verbreitet über die Nachrichtenagentur epd (Evangelischer Pressedienst) am 12.12.2009 um 16:45 Uhr >>, gedruckt in Welt >>, Berliner Morgenpost >>, Aachener Nachrichten, Märkische Oderzeitung, Ostthüringer Zeitung

Auf der ersten Großdemonstration beim Kopenhagener Klimagipfel ist die Stimmung apokalyptisch und ausgelassen. Die dänische Polizei nimmt fast 1000 Demonstranten fest.

Kopenhagen: UN-Mitarbeiter nehmen Daten von Demonstranten auf

Auf einer spontanen Demonstration im Kopenhagener Konferenzzentrum „Bella Center“ haben UN-Mitarbeiter die Daten von zwei Demonstranten aufgenommen. Eine Journalistin wurde gezwungen ihre Fotos zu löschen – meine Kamera ist nicht aufgefallen

Im Schlafsack gegen den Klimawandel

verbreitet über die Presseagentur epd (Evangelischer Pressedient) am 8. Dezember

Zehntausende Politiker und Aktivisten sind zur Klimakonferenz nach Kopenhagen angereist, die Stadt platzt aus allen Nähen. Während die Politik die Hotels für sich reserviert hat, rücken die Aktivisten in Schiffsbäuchen zusammen und lernen dänischen Familien kennen. Über „fiese“ Quartiere und gelebte Nachhaltigkeit

Umweltengel Vattenfall?

gesendet bei NDR Info am 2.12.2009 >>

Der Energiekonzern Vattenfall darf auf der Klimakonferenz in Kopenhagen als Berater und Partner der UN-Umweltbehörde auftreten. Dabei bezieht er nur fünf Prozent seiner Energie aus erneuerbaren Quellen und baut weiterhin Kohlkraftwerke. Wie rechtfertigen die Vereinten Nationen diese Partnerschaft?