Insel | Christina Felschen

Insel | Christina Felschen

Mit aller Kraft gegen den Klimawandel

veröffentlicht im Magazin der Welthungerhilfe, 4/2015, S. 17-19 >>

Als Ärmste der Armen tragen indische Fischer kaum Schuld am Klimawandel. Doch sie sind die ersten, die mit seinen Folgen leben müssen. Als der Zyklon Aila 2009 auf die indischen Sundarbans traf, ertranken Tausende Menschen, weil sie nicht rechtzeitig gewarnt wurden. Seither bildet die Welthungerhilfe in zehn Küstendörfern Frühwarn-Gruppen aus und lehrt sie, mit den Folgen von Klimaextremen umzugehen – denn der nächste Zyklon kommt bestimmt.

Tsunamis – die Geister aus der Tiefsee

veröffentlicht am 15.11.2014 auf der Website der Welthungerhilfe >> und >> (English version)

Vor zehn Jahren wurde Südostasien vom tödlichsten Tsunami seit Menschengedenken überrascht. Viele Ethnien aktivierten ihre eigenen Frühwarnsysteme; jahrhundertealte Legenden halfen ihnen die Zeichen der Natur zu deuten – gerade noch rechtzeitig.

Wein aus Plastikschläuchen – der Kultweg GR 20 auf Korsika

Reisebericht veröffentlicht im tapir-Blog, 09/2011 >>

Schon diese Namen: Felsenkessel der Einsamkeit! Loch des Teufels! Der Wanderweg GR 20 führt auf alten Hirtenpfaden durch die Gebirgslandschaft der französischen Mittelmeerinsel Korsika. Auf dem Hauptkamm des Zentralmassivs begegnen wir Touristen in Trainingscamp-Stimmung, störrischen Bäumen, Fels gewordenen Mythen und Wein in Plastikschläuchen.

Tausendundeine Insel

veröffentlicht auf dem Tapir-Blog im August 2011 >>

Im Kajak über die Ostsee – die Idee klingt verrückter als sie ist, denn zwischen Stockholm und Turku (Åbo) liegen Tausende Inseln, die Kleinsten gerade gut für einen Vogel, die Größte immerhin für 28.000 Menschen. Reisebericht aus einem fantastischen Labyrinth. In den Hauptrollen: Ein polnisches Faltkajak, Zecken und rasende Polizisten.

Hula – des Widerspenstigen Zähmung

veröffentlicht im Nord-Süd-Magazin INKOTA-Brief, 06/2011 >>

Hula war ursprünglich ein Zeichen des Widerstands gegen die US-amerikanischen Besatzer. Wie wurde ausgerechnet deser Tanz zur Touristenattraktion? in Interview mit Monika Lilleike, die den Hula auf Hawaii erlernte, in Berlin unterrichtet und erforscht – als eine der ersten Weißen überhaupt.

Freiheit zu verkaufen

veröffentlicht im ARTE-Magazin, April 2011 >>

Die Pioniere des 21. Jahrhunderts suchen ihr Glück nicht mehr im Wilden Westen oder auf der Route 66, sondern auf der Hohen See. „Seasteads“ heißen die schwimmenden Kolonien, auf denen der Amerikanische Traum noch möglich scheint.

Die letzten Tage der Sundarbans

veröffentlicht im Nord-Süd-Magazin INKOTA-Brief, 12/2010

In einem Mangrovenwald am Indischen Ozean portraitiert der britische Gotograf Peter Caton die ersten Opfer des Klimawandels – Inselbewohner, die durch steigendes Wasser und Zyklone vertrieben werden