Portfolio



Ich biete Fotoreportagen für Magazine, Zeitungen und NGO sowie private und berufliche Portraits.
Als ich 1998 meine erste (analoge) Spiegelreflexkamera bekam, habe ich noch in der ersten Nacht die Bedienungsanleitung durchgelesen und meine Schwester geweckt, um erste Portraits zu machen. Die Begeisterung dafür mit Licht zu malen, die Suche nach Gesten, Linien, Farben, blieb. Block und Kamera wurden meine Eintrittskarte zu Menschen, die ich sonst nie kennengelernt hätte: Ich traf Firmenchefs, Startup-Gründer und Künstler für Wochenend-Titelgeschichten der Zeitung Die Welt, Klimaflüchtlinge in Indien und Witwen des Genozids in Ruanda für die Welthungerhilfe sowie Aktivisten auf der ganzen Welt für die japanische NGO Peace Boat. Ich arbeite überwiegend mit natürlichem Licht und versuche als Fotografin Teil des Geschehens zu werden.

Seit Anfang 2016 unterrichte ich Fotokurse am International Center der Universität Stanford und der Palo Alto Adult School. Für das entwicklungspolitische Magazin Südlink habe ich mehrere Jahre lang über Fotoessays geschrieben.

Wenn Sie Fragen haben oder mich als Fotografin oder Trainerin buchen möchten, freue ich mich über eine E-Mail.